#14468

Gordon Matta-Clark

(ed. Yann Chateigné, Hila Peleg, Kitty Scott)

CCA

Gordon Matta-Clark wurde als Sohn des surrealistischen Malers Roberto Matta 1943 in New York geboren. Studium der Architektur an der Cornell University in New York und Französischer Literatur in Paris. Freundschaft und Zusammenarbeit mit Jan Dibbetts, Robert Smithson u.a.
Mit „Jacob‘s Ladder“, auf der documenta 6, 1977, erzielte er große Aufmerksamkeit. Seine „Cuttings“, Transformationen an Gebäuden mittels Schnitten, sowie sein großer Corpus an Zeichnungen machten ihn vor allem bei seinen Kollegen berühmt. Sein Einfluß als „Artist’s Artist“ auf nachfolgende Generationen ist nicht zu überschätzen. 2011 übergab der Estate of Gordon Matta-Clark das gesamte Archiv – seine Bibliothek, Manuskripte, Filme, Korrespondenz, Zeichnungen, Notizen und Kunstwerke – an das Canadian Centre for Architecture in Montreal, das es jetzt kommentiert und bearbeitet vorbildlich publiziert. Matta-Clark starb bereits mit 35 Jahren. Zahlreiche seiner Arbeiten sind zerstört. Erst mit dieser Publikation wird sein Werk in Gänze sichtbar.

38.00 

not in stock

 

related

#17724

Ingo Gerken

OFFENES BUCH

Hatje cantz

40.00 

Buy

info

details

#17720

Louis Chude-Sokei

Dr Satan’s Echo Chamber

Mediabus

8.00 

Buy

info

details

#17703

bauhaus Taschenbuch #26

Vegetation under Power - Heat! Breath! Growth! (Engl.)

bauhaus foundation

9.90 

Buy

info

details