#16794

Louise Bourgeois

art, books/catalogs, textile

HATje cantz

Das Buch liefert einen Überblick über die textilen Werke aus den letzten zwei Jahrzehnten von Louise Bourgeois. »Ich war schon immer fasziniert von der magischen Kraft der Nadel. Nadeln werden benutzt, um einen Schaden zu beheben. Sie sind eine Forderung nach Vergebung.« Für diesen Werkkomplex verwendete die Künstlerin Kleidungsstücke aus allen Bereichen ihres Lebens, später erweiterte sie ihn um andere Textilien wie Bettwäsche, Wandteppiche und Stickereien. In Bourgeois‘ textilen Arbeiten graben sich die Themen Identität und Sexualität, Trauma und Aufarbeitung, Schuld und Wiedergutmachung. Sie dienen als Metaphern emotionaler und psychologischer Zustände. Der Katalog, der zur Ausstellung in der Hayward Gallery und dem Gropius Bau erscheint, zeigt zahlreiche Arbeiten, wie die monumentalen Cell-Installationen, figurative Skulpturen oder abstrakte Stoffzeichnungen.

LOUISE BOURGEOIS (1911–2010) zählt zu den einflussreichsten Künstlerinnen des 20. und 21. Jahrhunderts. Ihr Œuvre ist bekannt für seine formale Innovationskraft und psychologisch kraftvollen Skulpturen.

Hayward Gallery, London, 9.2.–15.5.2022
Gropius Bau, Berlin, 21./22.7.–16.10.2022

38.00 

Out of stock

0In stock

Louise Bourgeois
the woven child
HATje cantz

38.00