#16583

horizonte (d)

architecture, art, design, magazines/periodicals

#15 - Manifestationen

Brauchen wir eine neue Krise?

Wie regt man Leute dazu an, […] sich zu äußern?

Braucht es ein Manifest?

What do you want to make?

Aber was, wenn es dann schon zu spät ist?

What would a future academic space, a university, look like at all?

 

 

In und hinter diesen Seiten verbirgt sich Wirklichkeit. Wirklichkeit wie wir sie erlebten, sie glaubten zu erkennen. Wirkliches, Geschehenes, das heute unwirklich erscheint, wie aus einer romantischen, längst vergangenen Zeit. Den neuen Bedingungen und Ansprüchen der veränderlichen und komplexen Gegenwart gerecht zu werden, wieder Zugriff darauf zu erlangen, unseren eigenen Bezug zu ihr zu ergründen, war einst der Ausgangspunkt unseres gemeinsamen Vorhabens.

 

Wir vermuteten, man könne der Wirklichkeit mit einem Manifest beikommen. Doch nicht ein Manifest, vielmehr die mit diesem Thema einhergehenden Widersprüche und Diskussionen, Wanderungen und Irrwege, Zweifel und Streit verliehen ihr Kontur. Wir fanden sie schließlich im Miteinander, in den Monaten, den Freiräumen, in glücklichen Momenten, in langen Nächten, verwirrenden Erkenntnissen. Wir nahmen uns viel Zeit und erblickten sie im gescheiterten Versuch, ihr eine Form zu geben. Im Chaos dieses Magazins, den Worten, Bildern und offenen Fragen, soll das nunmehr unwirklich Vergangene sich als eine darüber hinaustretende, neue Wirklichkeit offenbaren.

 

 

 

10.00 

In stock

1In stock

horizonte (d)
zeitschrift für architekturdiskurs
#15 - Manifestationen

10.00